Bildmontage mit Schriftzug Innovationspartnerschaften für den Mittelstand

Wettbewerbssieger der 9. Ausschreibungsrunde NEMO

Netzwerkmanager: BKS Consult GmbH in Berlin

Netzwerk: INMOULDNANO.NET

Kurzbeschreibung: 12 KMU, 2 Großunternehmen und 4 Forschungseinrichtungen aus allen neuen Bundesländern sowie Bayern wollen unter Einsatz von Carbon-Nanotubes und Nanopartikeln in einem branchenübergreifenden Netzwerk entlang der Wertschöpfungskette synthetische, funktionale Oberflächen ohne Lösungsmittel entwickeln und vermarkten. Mit der patentierten Innovation der Fa. Harzlack – ausgezeichnet mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2007 – wurde die Grundlage für das Netzwerk geschaffen und können vielfältige neue Einsatzfelder entwickelt werden.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.V. (GFaI) Berlin

Netzwerk: MESEDA – Mobile Energieversorgung von Sensoren, DV-Komponenten und Antennen

Kurzbeschreibung: Das Netzwerk MESEDA von 10 KMU und einer Forschungseinrichtung aus 3 Bundesländern will innovative Technologien zur alternativen Energieversorgung von Sensoren, DV-Komponenten und Antennen entwickeln. Den ersten Anwendungsschwerpunkt stellt dabei das Gesundheitswesen mit intelligenten Implantaten, Sensoren zur Überwachung von Körperfunktionen, miniaturisierten DV-Komponeneten sowie aktiven Ortungsantennen dar.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: TAC Technologieagentur Chemnitz

Netzwerk: PYROLYNET – PRODUKTE MIT BIOGENEM KOHLENSTOFF

Kurzbeschreibung: Das Netzwerk PYROLYNET, bestehend aus 11 KMU und 3 Forschungseinrichtungen aus 4 Bundesländern, verfolgt das Ziel, chemisch in Biomasse gebundenen Kohlenstoff als Rohstoff zu gewinnen und werkstofflich zu verwerten. Eine variabel steuerbare Pyrolyse mit anschließender Veredelung soll den Rohstoff für verschiedene Anwendungen optimieren. Neue marktfähige technische kohlenstoffbasierte Produkte sollen auf dieser Basis erzeugt werden.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: Interessenverband Chemnitzer Maschinenbau e.V.

Netzwerk: RAILTECNET Kompetenznetz Sonderbahntechnik

Kurzbeschreibung: Hauptaufgabe des Netzwerkes „RailTecNet“ ist die Entwicklung und Fertigung von Anlagen und Ausrüstungen sowie technischen Lösungen und Technologien im gleisgebundenen Anlagen-, Komponenten- und Sondermaschinenbau. Dazu werden die vorhandenen Kompetenzen von 7 Unternehmen vorrangig aus Sachsen in Form eines virtuellen Unternehmens gebündelt. Ziel ist es, den beteiligten Unternehmen neue Marktchancen im Spezialgebiet der Sonderbahntechnik zu erschließen.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: Europäische Forschungsgesellschaft Dünne Schichten e.V. in Dresden

Netzwerk: PROHAVEM (Prozessintegrierter Umweltschutz für Solarzellenhersteller)

Kurzbeschreibung: Das Netzwerk PROHAVEM ist ein Zusammenschluss von 9 Unternehmen aus Sachsen und anderen Bundesländern zur Entwicklung und Produktion neuer marktfähiger technologischer Verfahren und Anlagen speziell zur Integration in die Prozesse zur umweltgerechten Herstellung von Solarzellen bei gleichzeitiger Erhöhung der Prozesssicherheit und Senkung der Herstellungskosten. Die Lösungen sollen das positive Image und das Wachstum der Solarbranche unterstützen.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: Gesellschaft für Wissens- und Technologietransfer der TU Dresden mbH

Netzwerk: Textilverstärkte Leichtbaustrukturen für Großserie

Kurzbeschreibung: Mit dem Netzwerk "Textilverstärkte Leichtbaustrukturen für die Großserie“ wird ein Verbund von 12 KMU aus 3 Bundesländern geschaffen, der auf der Basis einer neuen Fertigungstechnologie Prozessketten verkürzt. Dazu werden Unternehmen der Rohstoffindustrie, Zulieferer, Fertiger und Entsorger miteinander so verbunden, dass die einzelnen Kompetenzen erhöht, die Fertigungs- und Entwicklungsabläufe verkürzt sowie ein optimales Kosten- und Qualitätsmanagement erreicht werden.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH in Erfurt

Netzwerk: KONTAMIN - Nachweissysteme für Kontaminationen in Fleisch- und Wurstwaren

Kurzbeschreibung: Im Netzwerk KONTAMIN haben sich 9 Unternehmen, 3 Forschungseinrichtungen und 2 administrative Kontrolleinrichtungen aus Thüringen zusammengeschlossen, um gemeinsam Systeme und Verfahren zu entwickeln, die einen deutlich höheren Verbraucherschutz gewährleisten. Vorrangiges Ziel der Netzwerkarbeit ist zunächst die Etablierung von immunologischen, bioanalytischen, histologischen und / oder physikalischen Nachweistests für Kontaminationen bei Fleisch und Wurstwaren im Zeitfenster bis zu 24 Stunden. Das Fernziel ist die Entwicklung von Schnelltests, die in dem von den Lebens­mittelherstellern gewünschten 30-Minuten-Bereich liegen.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: Zentrum für Technologiestrukturentwicklung Region Riesa-Großenhain GmbH – ZTS in Glaubitz

Netzwerk: Zulieferverbund PEM-BRENNSTOFFZELLENANL.-ZUBRA+

Kurzbeschreibung: Der innovative Ansatz des Netzwerkes ZUBRA+ ist die Zusammenführung der Netzwerkpartner zu einem geschlossenen Zulieferverbund für PEM-Brennstoffzellenanlagen und Subsysteme. Die beteiligten 11 KMU und 3 Forschungseinrichtungen bringen dazu alle erforderlichen technologischen Voraussetzungen mit. Die erfolgreiche Netzwerktätigkeit wird einerseits zu marktfähigen Produkten mit Modulbaugruppen führen und andererseits den Komponentenentwicklern den Zugang zu dem expandierenden Markt der Brennstoffzellentechnologie ermöglichen. Durch die angestrebte größtmögliche Standardisierung werden Produkte entwickelt, die auf dem gesamten Brennstoffzellenmarkt einsetzbar sind.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: neoplas GmbH in Greifswald

Netzwerk: NEMO Q-MACS (Quantum Cascade laser Measurement and Control System)

Kurzbeschreibung: Das Netzwerk NEMO Q-MACS ist ein Zusammenschluss von 9 Unternehmen und 3 Forschungseinrichtungen vorrangig aus Mecklenburg-Vorpommern, das sich zum Ziel gestellt hat, die durch das Institut für Niedertemperatur-Plasmaphysik (INP) Greifswald e.V. entwickelten prototypischen Gas- und Plasmadiagnostiksysteme allumfassend in marktreife, industriell taugliche Produkte speziell für den Einsatz in der kundenspezifischen Hochleistungsdiagnostik sowie auf anderen Gebieten umzusetzen und diese Produkte weltweit zu vermarkten.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e.V. in Halle

Netzwerk: VEBIOS - Vermarktung von bioelektrischen und mechanischen Spitzeninnovation

Kurzbeschreibung: Im Mittelpunkt dieses Netzwerkes steht die zeitnahe und marktgerechte Verwertung von bioelektrischen und –mechanischen Spitzeninnovationen.
Dazu wurden die Erfahrungen und Kernkompetenzen von 8 KMU und 5 strategischen Partnern mit dem Ziel verknüpft, größere Aufträge auf nationalen und internationalen Zielmärkten zu akquirieren, die Produktfertigung bedarfsgerecht in die Serie zu überführen, die Leistungsfähigkeit der KMU zu steigern und Voraussetzungen für ein kontinuierliches Bedarfsscreening zu etablieren.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: Technologie- und Innovationspark Jena GmbH

Netzwerk: SpectroNet

Kurzbeschreibung: Acht KMU aus Thüringen, Baden-Württemberg und Bayern werden ein Innovationsnetzwerk mit Web2.0-Technologien für vernetzte visuelle Qualitätssicherung mit digitaler Farbbildverarbeitung und Spectral Imaging aufbauen. Gemeinsam werden technologische Voraussetzungen für die praktische Anwendung im Know-how-Transfer zwischen vernetzten Partnern sowie für im Internet verfügbaren Wissensspeichern, die in Echtzeit online aktualisiert werden können, geschaffen.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: FASA e.V. - Zweckverband zur Förderung des Maschinen- und Anlagenbaus Sachsen-Anhalt in Magdeburg

Netzwerk: GEOTHERMIE-BAUKASTEN

Kurzbeschreibung: Das Netzwerk "Baukasten für hydrothermale Geothermie" bündelt die Kompetenzen von 9 Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus und geotechnischer Dienstleister sowie 2 Forschungseinrichtungen aus 3 Bundesländern, um zukünftig als Systemlieferant für die Planung und den Bau von Geothermieanlagen agieren zu können. Ziel ist es, in gemeinschaftlicher Zusammenarbeit innovative und wirtschaftliche Geothermieanlagen aus einer Hand weltweit zu errichten und zu vermarkten.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: tti – Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH

Netzwerk: WIRBELSCHICHT – HOCHTEMPERATURGRANULATION

Kurzbeschreibung: Aufbauend auf der regionalen Stärke Sachsen-Anhalts in der Wirbelschichtforschung befassen sich 6 KMU und 3 Forschungseinrichtungen mit der Entwicklung eines Wirbelschicht-Hochtemperatur-granulationsverfahrens unter Anwendung der Chemical Vapour Deposition (CVD). Durch Sprühverfahren im Temperaturbereich ab 600 Grad Celsius sollen Granulate erzeugt werden, die in vielfältigen Anwendungsbereichen eingesetzt werden können, z.B. bei der Siliziumproduktion für Solarzellen.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: Zentrum für Produkt-, Verfahrens- und Prozessinnovation GmbH in Magdeburg

Netzwerk: Autonome Module zur Echtzeit-Statusüberwachung von Produktionsressourcen - AutoMEP

Kurzbeschreibung: 8 KMU, vorwiegend aus Sachsen-Anhalt, bündeln ihre Kompetenzen und wollen mit dem Netzwerk
AutoMEP eine in sich geschlossene Lösung für die Echtzeitabbildung der Produktion eines Serien- und Massenfertigers von Stückgütern schaffen. Mit abgestimmten Komponentenlösungen sollen die vorhandenen Produktionskapazitäten und deren Steuerungssysteme eines Anwenders deutlich besser ausgenutzt werden.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: ATI Küste GmbH in Rostock

Netzwerk: INPROMAR – Innovative Propulsionsantriebe zum Manövrieren maritimer Systeme

Kurzbeschreibung: Das Netzwerk hat die Entwicklung, Markteinführung und Fertigung von maritimen Propulsionsantrieben auf Basis der CFK-Technologie zum Inhalt. Dazu haben sich 7 KMU aus Mecklenburg-Vorpommern zusammengeschlossen. Im Rahmen der Netzwerkarbeit sollen die bisherige individuelle Einzelfertigung in eine vernetzte industrielle Propellerfertigung aus Faserverbundwerkstoffen überführt und die Produktlinien verbessert und erweitert am Markt eingeführt und vermarktet werden.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: Maritime Allianz Ostseeregion e.V. in Rostock

Netzwerk: FSW-MV: FRICTION STIR WELDING aus MV (Rührreibschweißen)

Kurzbeschreibung: Ziel des Netzwerkes ist die Technologie des Rührreibschweißens (Friction stir welding) als innovatives Schweißverfahren weiterzuentwickeln und in die produzierenden Unternehmen einzuführen. Dazu organisiert das Netzwerk den Technologietransfer von anerkannten Know-how-Trägern auf diesem Gebiet und unterstützt die zunächst beteiligten 6 KMU aus Mecklenburg-Vorpommern bei der Nutzbarmachung dieser zukunftsträchtigen Technologie für industrielle Anwendungen.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: Wasserstofftechnologie-Initiative Mecklenburg-Vorpommern e.V. in Rostock

Netzwerk: KWK-EWE - Kraft-Wärme-Energieversogungssystem auf Basis von Windenergie

Kurzbeschreibung: Das Netzwerk von 13 KMU und einer Forschungseinrichtung aus Mecklenburg-Vorpommern soll eine Bündelung der fachlichen Ressourcen für die Systementwicklung eines Kraft-Wärme-Kopplung-Energieversorgungssystems auf Basis von Windenergie mit den Gebrauchseigenschaften üblicher Kraftwerke vornehmen. Zur Minimierung von Windenergieverlusten ist eine H2-Erzeugung mittels Elektrolyse verbunden mit einer Speicherung sowie Rückverstromung des Wasserstoffs und Auskopplung der Wärmeenergie aus der Elektrolyse und BHKW für die weitere Nutzung vorgesehen.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: Gesellschaft für Innovation und Förderung der Wirtschaft im Landkreis Wernigerode mbH

Netzwerk: POF-LAB (POF – Polymer Optical Fibre)

Kurzbeschreibung: In der Wirtschaftsregion Harz wollen 8 KMU, eine Forschungseinrichtung und drei Großunternehmen ein Kompetenznetz für die Entwicklung, Herstellung und Anwendung von optischen Polymerfasern aufbauen. Auf Basis hervorragender technischer Insellösungen sollen Synergieeffekte zwischen Unternehmen aus den Sparten Optik/Photonik, Kommunikation, Polymertechnologie, Chemie sowie Aus- und Weiterbildung gewonnen und potenziellen Anwendern und Nutzern zugänglich gemacht werden.

Förderrunde 9

Netzwerkmanager: Industrie- und Automobilregion Westsachsen e.V. / Zwickau

Netzwerk: LEANTEC MOTOR – Entwicklung und Erprobung Leichter ElektroAntriebe Neuester TEChnologie

Kurzbeschreibung: In dem innovativen Netzwerk LEANTEC MOTOR wollen 8 KMU und eine Forschungseinrichtung aus Sachsen einen leichten Scheibenläufermotor neuester Technologie entwickeln und vertreiben. Durch Einsatz neuester Werkstoffe, einer flachen Bauweise, neuartiger Steuerungsmechanismen und erhöhter Leistungsparameter soll der Motor mit seinem neuen Direktantriebssystem für Drehtische von Werkzeugmaschinen einen Innovationsschub hervorbringen.

Förderrunde 9

Die Liste der Sieger weiterer Ausschreibungsrunden finden Sie unter >> Netzwerke.

AiF Projekt GmbH· Tschaikowskistr. 49 · 13156 Berlin· 030 48163-451